Bewegungsförderung für 1- bis 3-Jährige im Eltern-Kind-Turnen

In thematisch aufgebauten Bewegungslandschaften mit unterschiedlichen Spielmaterialien können die Kinder, unterstützt durch ihre Eltern, eine Vielzahl von Erkundungs- und Entdeckungsmöglichkeiten nutzen.

 

Die Stunden haben folgende Struktur:

gemeinsames Aufbauen – Begrüßungslied im Sitzkreis – freies Erkunden der Bewegungslandschaft – gemeinsames Aufräumen – kleine Bewegungsaufgabe im Kreis – Abschiedslied.

 

Die Kleinkinder können

  • in sicherem Umfeld Bewegungserfahrungen sammeln.
  • die angebotenen Arrangements ihrem persönlichen  Entwicklungsstand entsprechend nutzen.
  • die Fähigkeiten ihres eigenen Körpers erkunden.
  • mit Gleichaltrigen in Kontakt kommen.
  • ihre psychomotorischen und sozialen Fertigkeiten weiter entwickeln.
  • die Eigenschaften von Gegenständen und besonders sportliche Geräte erkunden.
  • sportliche Gruppenangebote kennen lernen.

 

Die Eltern können

  • ihren Kindern Raum für Bewegungserfahrungen bieten, der evtl. zu Hause nicht zur Verfügung steht.
  • die Kinder bei ihren Erfahrungen unterstützen, anleiten oder sich zurücknehmen.
  • Ideen sammeln für die psychomotorische Förderung ihrer Kinder und Ideen einbringen.
  • die Entwicklungsschritte ihres Kindes im Kontext von Gleichaltrigen beobachten.
  • sich mit den anderen Eltern über ihre Kinder austauschen.

 

Kleinkinder und Eltern sollten

  • bequeme Kleidung tragen. 
  • als Fußbekleidung Turnschläppchen oder Rutschsocken nutzen.
  • ein Getränk, je nach Bedarf auch einen kleinen Snack, Schnuller o.ä. dabeihaben.
  • möglichst keinen Schmuck oder Gürtel mit schweren Schnallen tragen.

 

Reinschnuppern:

Alle Interessierten sind jederzeit herzlich im Kurs willkommen. Man kann gerne zwei bis drei Mal zur Probe an dem Angebot teilnehmen.

 

Dabeibleiben:

Wer dabeibleiben möchte, meldet sich im Sportverein an.

  • Die Kleinkinder werden in der Abteilung Kampfsport beitragsfrei geführt.
  • Die Eltern melden sich als passive Mitglieder im Verein an. Damit zahlen sie einen jährlichen Beitrag von 39,- Euro.