So

07

Aug

2016

Kanufahrt 2016

Am 7.8.2016 starteten wir um 8.45 Uhr in Allendorf (Eder) zur Kanufahrt nach Gießen. Nach 59 Minuten kamen wir an unserem Startplatz an. Wir versammelten uns und haben jeweils einen mit einem Auto losgeschickt, um später  am Ziel nach Hause fahren zu können.  Als die Autofahrer gemeinsam mit einem Auto zurück kamen, haben wir unsere Boote empfangen und  uns  je nach Gewicht und Größe  Rettungswesten geben lassen; zusätzlich auch wasserfeste Behälter, damit unsere wertvollen Sachen nicht nass wurden.

Dieses Schild bedeutet Durchfahrt verboten.
Dieses Schild bedeutet Durchfahrt verboten.

Danach ließen wir uns die Bedeutung der Verkehrsschilder erklären und wie wir uns in und an einer Schleuse verhalten mussten. Anschließend hatte uns noch jemand erklärt, wie das Lenken und Paddeln funktionierte.

Dann war es schon so weit, wir hievten unsere Kanus (2 x 3er und 4 x 4er) in die kühle Lahn. Unsere Gruppe startete bei "–4" Kilometer. Wir mussten 16 Kilometer fahren, bis wir an unserem Ziel ankamen.  Wir fuhren erst einmal einen kleinen Kreis um uns einzuüben und dann ruderten wir in die Bootsgasse. Nach einer Weile kam schon die erste Schleuse. Danach fuhren wir etwas und  legten unsere Pause ein. Wir aßen Brot, selbstgemachte Pizzateilchen, tranken etwas und ruhten uns aus.

 

Nach einer halben Stunde stiegen wir wieder in unsere Kanus und fuhren weiter. Ab und zu steuerten manche von uns nicht richtig und mussten deshalb  durch einen übers Wasser gelegenen Baum fahren oder drehen :D. An der zweiten Schleuse angekommen, stiegen wieder zwei bis drei starke Männer aus, um das Schleusentor zu öffnen und zu schließen,  damit wieder alle rein und raus kamen. Aus der Schleuse raus, befanden wir uns bei Flusskilometer acht, das bedeutete noch eine Stunde bis Flusskilometer zwölf. Manchmal gab es sogar kleine Rennen oder Pausen für jedes Boot.

 

Am Ziel stiegen wir nach 4 ein halb Stunden aus und säuberten unsere Boote und schleppten sie auf einen Anhänger. Anschließend ging es zurück nach Allendorf zum Grillabend. Es gab Steaks und Würstchen und jede Menge an Salat. Zum Schluss wurden auch Chips und Gummibärchen verteilt. Die Kinder tollten auf der Wiese herum und spielten Fußball und Frisbee. Sie schaukelten, kletterten usw. Die Erwachsenen unterhielten sich und grillten. Nach einiger Zeit gingen alle nach Hause.

 

Nach Jasmins Meinung war es wie letztes Jahr eine supertolle Fahrt. Wir haben gelacht und sind kleine Rennen gefahren. Es war ein super Ausblick und Luft und Wetter waren wunderschön. Das folgende Grillen war gut. Die Steaks waren lecker und saftig gegrillt. Das Spielen mit anderen Kindern im Garten hat mir ebenfalls gut gefallen. Was ich nicht so prickelnd fand waren diese Westen… sie stanken und auf dem Boot wurden sie super warm. Naja trotzdem einfach super. 

 

von Jasmin

Kommentar schreiben

Kommentare: 0