Sa

27

Dez

2014

Kampfsportler wanderten trotz Eiseskälte

Am 27.12.2014 um 14:00 Uhr machte der Kampfsportverein seine jährliche Winterwanderung. Die zweistündige Wanderung begann bei unserem Trainer Martin und endete auch wieder dort.

 

Es hatte geschneit und es war kalt. Wir mussten uns dick anziehen. Um uns zwischendurch zu wärmen, hatten wir einen Bollerwagen mit warmen Tee und Kuchen dabei. Von Martins Haus aus sind wir zum Flughafen von Allendorf gelaufen, um den Flughafen rum, bis wir in Rennertehausen angekommen waren. Von dort aus ging es zurück zu Martins Haus. Uns allen war kalt und wir waren völlig zugeschneit. Bei Martin wartete zum Glück ein Büfett mit Wiener Würstchen und Salaten und Brot auf uns. Das Ganze endete gegen fünf Uhr.

 

Es hat allen viel Spaß gemacht. Schade war, dass wir fast die einzigen Kinder waren. Schöner wäre es, wenn beim nächsten Mal mehr Kinder aus dem Verein mit kommen würden.

 

Jugendbericht von Maxim (10) und Mayla (12)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0