Die meisten Teilnehmer trafen sich bereits am Freitag Mittag an der Turnhalle, um in Fahrgemeinschaften den Weg nach Lage (Lippe) anzutreten. Nachdem die letzten Packprobleme gelöst waren, machte man sich auf die zweistündige Fahrt zum Zeltlager. Gastgeber Karsten Förster hatte sich nicht lumpen lassen und nicht nur einen wetterfesten Pavillon aufgebaut, sondern auch als kleines Highlight eine Mittelaltergruppe zu Gast, die sich mit Musik, Schwertkampf und Bogenschießen präsentierte.

Das Wetter spielte auch einigermaßen mit, und die Zelte wurden nur nachts nassgeregnet.

Folgende Seminare standen am Samstag auf dem Programm: Kyusho, Selbstverteidigung, Kung Fu Kids, Chanbara, Silat, Kempo, Fist, Kickboxen, Judo, FSD und Tai Chi. Die Referenten boten ein abwechsluungsreiches Programm und jede Menge interessante Tricks und Kniffe.

Für Jung und Alt, Anfänger und Fortgeschrittene war etwas dabei. Die Kinder hatten zudem die Möglichkeit, sich auf dem angrenzenden Sportplatz mit passenden Spielmaterialien auszutoben.

Abends gab es Stockbrot am Lagerfeuer und natürlich Fußballübertragung...

Am Sonntag Morgen machten sich alle etwas verschlafen, aber sehr zufrieden auf den Heimweg.

Im nächsten Jahr findet das Budocamp wieder bei uns in Allendorf statt!